Bin fündig geworden

Wir wollen Bilder sehen!
Antworten
marc
Beiträge: 20
Registriert: Di 10. Aug 2021, 11:45

Bin fündig geworden

Beitrag von marc » Sa 2. Okt 2021, 18:09

Sogar in der Nähe.
Das Gute: hat TÜV bis 07/22 und hkennzeichen.
Technisch läuft er. Bremsen neu inkl. Rad und Hauptbremszylinder. Antriebswellen i. O.

Radlager hinten müssen neu und ausruecklager der Kupplung macht Geräusche. Die Kupplung ist aber auch neu.
Bleclhmaessig OK, aber eher für TÜV aufbereitet und die Schlammgrube. Langfristig müssen einige Bleche neu.

Der Käfig ist rops nachbau. Sogar weitgehend originalgetreu. Nur das alles verschraubt ist und keine Löcher in die Karosserie müssen.

img]https://up.picr.de/42170166dy.jpg[/img]

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Also einiges zu tun aber es eilt nix, weil fahrbar...

Benutzeravatar
G838
Beiträge: 152
Registriert: Fr 15. Jun 2018, 17:08
Wohnort: Landkreis Verden (Aller)
Kontaktdaten:

Re: Bin fündig geworden

Beitrag von G838 » So 3. Okt 2021, 00:10

Glückwunsch zum Fund. Ich würde zuerst alle Öle wechseln und komplett abschmieren. Ich habe gerade wieder anhand meiner M35A2 Restaurierung gesehen, was einige Verkäufer als "gewartet" bezeichnen.
Import und Vertrieb von Reparaturblechen für den M151, US Militärlacke nach Federal Standard und Verdeck sowie Seitenteile und Türen aus Vinyl/Segeltuch (Canvas)

http://www.M151BodyPanels.eu

Import weiterer Ersatzteile aus den USA gerne auf Anfrage.

marc
Beiträge: 20
Registriert: Di 10. Aug 2021, 11:45

Re: Bin fündig geworden

Beitrag von marc » So 3. Okt 2021, 20:03

Danke! Ja so sieht der Plan aus. Mechanisch erst mal warten und fertig machen. Dann den Rest des Herbst Test fahren, damit ich im Winter weiss was ich noch machen muss.

Weiss jemand die Anzugswerte für die Zentralmutter und die Lagereinstellung?

Benutzeravatar
Mutt_i
Beiträge: 217
Registriert: Fr 1. Jun 2018, 18:08

Re: Bin fündig geworden

Beitrag von Mutt_i » So 3. Okt 2021, 20:11

Gruß Steffen

marc
Beiträge: 20
Registriert: Di 10. Aug 2021, 11:45

Re: Bin fündig geworden

Beitrag von marc » So 3. Okt 2021, 20:14

Danke Steffen! Ich wünschte es gäbe ein vernünftiges WHB wie Haynes oder so für den Wagen.... Das 700 Seiten US Army Werk war wohl der Tod bei der Feldreparatur....

Benutzeravatar
Mutt_i
Beiträge: 217
Registriert: Fr 1. Jun 2018, 18:08

Re: Bin fündig geworden

Beitrag von Mutt_i » So 3. Okt 2021, 21:59

700 Seiten? Das ist wohl leicht untertrieben.
Das Manual ist aber auch so gestaltet, daß ein Bäcker danach das Auto reparieren können soll. Ein Mechaniker sollte das auch ohne Manual hinbekommen, höchstens mal nach Werten gucken oder ganz spezielle Sachen mal nachsehen.
Mit der digitalisierten Form läßt sich eigentlich ganz gut arbeiten.
Und dann gibts ja auch noch das Forum, da hat sich inzwischen einiges an Wissen angesammelt. Einfach auch mal die Suche nutzen 8-) .
Gruß Steffen

Antworten