Ford Mutt M151 A1

Wir wollen Bilder sehen!
Antworten
Roberto
Beiträge: 16
Registriert: Do 3. Okt 2019, 20:06

Ford Mutt M151 A1

Beitrag von Roberto » Mo 9. Mär 2020, 19:55

Hallo zusammen,

nach ein paar monaten Arbeit, wollte ich euch mal das Ergebnis zeigen. Bauj. 1965
Vielen Dank nochmal für die guten Tipps.

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
G838
Beiträge: 108
Registriert: Fr 15. Jun 2018, 17:08

Re: Ford Mutt M151 A1

Beitrag von G838 » Mo 9. Mär 2020, 22:49

Die Dame steht ja echt gut da. Glückwunsch zum Projektende.

Ich muss trotzdem mal was fragen (bitte nicht als Nörgelei oder Besserwisserei fehlinterpretieren) ... Wenn das ein 1965er ist, dann müsste es ein A1 sein. Der A1 hatte aber für die Axt den Schlitz in der Seitenwange. Und der A1 müsste hinten rechts unter dem Reserverad das Tarnlicht haben. So wäre es ein M151 der ersten Generation (in der Übergangszeit?). Und was hast Du für eine Farbe verwendet? Das grün erscheint mir auf den Fotos wegen dem Sonnenlicht zu hell.

Und drehe den Reservekanister bitte originalitätsgetreu mit der Öffnung in die entgegengesetzte Richtung, wenn Du magst. So besteht die Gefahr, dass Sprit auf den Auspuff tropft und sich entzündet (falls Du jemals Sprit im Reservekanister spazieren fährst).
Import und Vertrieb von Reparaturblechen für den M151, US Militärlacke nach Federal Standard und Verdeck sowie Seitenteile und Türen aus Vinyl/Segeltuch (Canvas)

http://www.M151BodyPanels.eu

Import weiterer Ersatzteile aus den USA gerne auf Anfrage.

Roberto
Beiträge: 16
Registriert: Do 3. Okt 2019, 20:06

Re: Ford Mutt M151 A1

Beitrag von Roberto » Di 10. Mär 2020, 09:37

Hallo G838,
zu Frage1: fehlender Schlitz im Seitenteil ist mir auch aufgefallen. Tarnlicht hinten rechts? Meine vermutung ist, das er mal ein neues Seitenteil bekommen hat. Die Original Farbe hat mir nicht gefallen, daher habe ich Nato Olive Seidenmatt von Mercedes genommen. Auch die Schrift ist nicht 100% original. Habe sie nur aufgeklebt. Aber so gefällt er mir einfach besser.

BG
Roberto

Benutzeravatar
G838
Beiträge: 108
Registriert: Fr 15. Jun 2018, 17:08

Re: Ford Mutt M151 A1

Beitrag von G838 » Di 10. Mär 2020, 22:55

Hallo Roberto,

Nur für den Fall, dass Du da noch mal bei willst - das Verstärkungsblech für die Axt haben wir seit Anfang des Jahres im Sortiment: http://m151bodypanels.eu/m151/home_en.n ... EE003A4BEE

Ich bin mir im Moment aber immer noch nicht sicher, ob das ein M151 oder ein M151A1 ist. Schau mal auf meine Seite, da siehst Du die Unterschiede des Heckblechs, M151 ohne Tarnlichtausschnitt, M151A1 mit Tarnlichtausschnitt hinten rechts oberhalb des Rücklichts.

Beste Grüße
Richard
Import und Vertrieb von Reparaturblechen für den M151, US Militärlacke nach Federal Standard und Verdeck sowie Seitenteile und Türen aus Vinyl/Segeltuch (Canvas)

http://www.M151BodyPanels.eu

Import weiterer Ersatzteile aus den USA gerne auf Anfrage.

Roberto
Beiträge: 16
Registriert: Do 3. Okt 2019, 20:06

Re: Ford Mutt M151 A1

Beitrag von Roberto » Mi 11. Mär 2020, 11:24

Hallo Richard,

wenn ich einmal Bleche brauche, weiß ich jetzt wo ich sie her bekomme. :D
Da du dir nicht sicher bist was für ein Mutt es genau ist, so steht es in den Papieren. Die letzten 3 Zahlen sind auf dem Bild retuschiert.

BG
Roberto

Bild

Benutzeravatar
G838
Beiträge: 108
Registriert: Fr 15. Jun 2018, 17:08

Re: Ford Mutt M151 A1

Beitrag von G838 » Mi 11. Mär 2020, 23:36

Hallo Roberto,

Das ist aber nicht die amerikanische Body-Nummer - das ist deutsch. Die originale Body-Nummer müsste vorne am Holm unter dem Kühler sein, oder aber an der Spritzwand im Motorraum.

Dein Heckblech ist definitiv nicht A1. Kannst Du bitte mal ein Foto vom Radlauf hinten rechts in Richtung Heckblech machen?

Wie sieht der Wasserablauf im Fußraum Fahrer-/Beifahrerseite aus?

Beste Grüße
Richard
Import und Vertrieb von Reparaturblechen für den M151, US Militärlacke nach Federal Standard und Verdeck sowie Seitenteile und Türen aus Vinyl/Segeltuch (Canvas)

http://www.M151BodyPanels.eu

Import weiterer Ersatzteile aus den USA gerne auf Anfrage.

Benutzeravatar
brunnaschuster
Beiträge: 29
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 19:40

Re: Ford Mutt M151 A1

Beitrag von brunnaschuster » So 15. Mär 2020, 20:08

Servus,
Glückwunsch, sieht doch sehr schön aus :D
Aber auf die Zweifel zu kommen:
mein A1 ist Baujahr 67 und hat das selbe Heckteil, auch ohne Tarnlichtausschnitt.
Die Öffnung für die Axt hab ich auch nachrüsten müssen (bei Richard bestellt...)

Die History (auch von Richard recherchiert) sagt ebenfalls aus das es sich bei mir eindeutig um einen A1 handelt...

Wer weiß, vielleicht hatten die Ami´s mal keine passenden Teile oder was die getrieben haben.

Gruß
Nicht nur reden, sondern machen ! ;)

Roberto
Beiträge: 16
Registriert: Do 3. Okt 2019, 20:06

Re: Ford Mutt M151 A1

Beitrag von Roberto » Mi 18. Mär 2020, 08:56

Hallo,
habe auch nachgeforscht. Es gibt tatsächlisch mehrere Mutts mit diesem Heckblech im Netz. Nach der Bodynumber ist meiner auch definitiv ein A1. Für mich muss er auch nicht 100% Original sein, er muss mir gefallen. Hallo Richard, ich habe den Kanister sofort gedreht. Macht natürlich Sinn, aber meiner wird wohl leer bleiben.

Beste Grüße

Antworten